Eilmeldung

Eilmeldung

Chefredakteur von "L'Avvenire" zurückgetreten

Sie lesen gerade:

Chefredakteur von "L'Avvenire" zurückgetreten

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat wieder mal seine Muskeln spielen lassen. Sein neuestes Opfer ist der Chefredakteur der renommierten katholischen Zeitung “ L’Avvenire”. Dino Buffo kündigte in einem Brief an die italienische Bischofskonferezn CEI seinen Rücktritt an. Die Zeitung “Il Giornale”, die zu Berlusconis Medienimperium gehört, hatte Buffo unter anderem als “schwul” beschimpft. Das Blatt veröffentlichte außerdem ein angebliches Gerichtsurteil, in dem Buffo wegen Bedrohung der Ehefrau eines homosexuellen Freundes zur Zahlung einer Geldstrafe verurteilt worden sein soll. Der Vatikan wollte bisher keinen Kommentar abgeben, doch der Präsident der Bischofskonferenz, Kardinal Bagnasco, zeigte sich empört über die Schmutzkampagne gegen den Belusconikritiker:

“Die Attacke gegen Dr. Buffo ist widerlich und sehr ernst”, sagte er. Italiens Regierungschef Berlusconi hatte sich in der vergangenen Woche von dem Artikel distanziert. Medien spekulierten über eine Krise zwischen dem Vatikan und der Regierung, was beide Seiten allerdings umgehend zurückwiesen.