Eilmeldung

Eilmeldung

Irans Regierung steht

Sie lesen gerade:

Irans Regierung steht

Schriftgrösse Aa Aa

Irans Parlament hat das neue Kabinett von Präsident Mahmud Ahmadinedschad weitgehend gebilligt. Knapp drei Monate nach seiner umstrittenen Wiederwahl kann Ahmadinedschad nun seine zweite vierjährige Amtszeit antreten. Drei der 21 Kabinettsmitglieder lehnten die 286 Parlamentarier in Teheran aber mehrheitlich ab. Darunter zwei Frauen. Die Ressorts werden vorerst kommissarisch geführt. Mahmud Ahmadinedschad sagte vor den Abgeordneten: “Unsere Feinde versuchen unsere nationale Unabhängigkeit in Zweifel zu ziehen. Es ist angemessen den Leuten eine deutliche Antwort zu geben und sie zu enttäuschen.”

Der per internationalen Haftbefehl gesuchte General Ahmad Wahidi wurde Verteidigungsminister. Er soll 1994 den Bombenanschlag auf jüdische Einrichtungen in Argentinien angeordente haben, bei dem 85 Menschen starben. Erstmals seit Gründung der islamischen Republik 1979 ist eine Frau Ministerin. Marzieh Vahid Dastjerdi ist für das Ressort Gesundheit zuständig. Bestätigt wurde auch Massoud Mirkazemi. Er ist Ölminister und will dreistellige Milliardenbeträge investieren um so die Fördermenge zu steigern.