Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreich bemüht sich um Rüstungsgeschäft mit Brasilien

Sie lesen gerade:

Frankreich bemüht sich um Rüstungsgeschäft mit Brasilien

Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Hintergrund des Ringens um ein großes Rüstungsgeschäft besucht Frankreichs Saatspräsident Nicolas Sarkozy Brasilien. Zum Auftakt seines zweitägigen Besuchs nahm der mit Präsident Luiz Ignacio Lula da Silva an den Festlichkeiten zum brasilianischen Nationalfeiertag teil. Doch im Mittelpunkt des politisch-wirtschaftlichen Interesses steht bei diesem Besuch die Absicht Brasiliens, seine Luftwaffe zu erneuern und 36 Kampf-Flugzeuge zu bestellen. Andere Lieferverträge sind bereits unter Dach und Fach: für Transport-Hubschrauber und fünf U-Boote, eines davon mit Atomantrieb. Damit würde Brasilien als erstes lateinamerikanisches Land über ein Atom-U-Boot verfügen. Nun könnte auch der Rafale-Kampfjet nach Brasilien verkauft werden: Die beiden Präsidenten gaben die Aufnahme von Verhandlungen bekannt. Zugleich erklärte Sarkozy die Absicht Frankreichs, ein Dutzend brasilianische Transportflugzeuge zu kaufen. Um den Kaufvertrag für Kampfflugzeuge bemühen sich auch der schwedische Hersteller Saab und der amerikanische Boeing-Konzern.