Eilmeldung

Eilmeldung

Japans neuer Kampf gegen Treibhausgase

Sie lesen gerade:

Japans neuer Kampf gegen Treibhausgase

Schriftgrösse Aa Aa

Japans neue Regierung setzt sich ein ehrgeiziges Ziel: Der Ausstoß an Treibhausgasen soll drastisch verringert werden, um 25 Prozent bis zum Jahr 2020 – gemessen am Niveau von 1990. Das kündigte Yukio Hatoyama an, der überlegene Wahlsieger, der nächste Woche Regierungschef wird.

Die bisherige Regierung war zurückhaltender: Sie wollte den Ausstoß an Treibhausgasen im gleichen Zeitraum nur um acht Prozent senken. Allerdings macht auch Hatoyama klar, dass die anderen wichtigen Industrieländer bei einer solchen Senkung mitziehen müssten. Japan will außerdem, dass die reichen Länder den armen dabei helfen, mit Geld und mit ihrer Technologie. Widerstand kommt aber auch aus dem eigenen Land, von der Industrie. Die Regierung verweist demgegenüber jedoch auf Chancen, die die neuen Umwelttechnologien für japanische Firmen böten. Japans Ankündigung kommt kurz vor der Weltklimakonferenz im Dezember in Kopenhagen. Dort wird es darum gehen, das bisher geltende Kyotoprotokoll über Treibhausgase durch ein neues Abkommen zu ersetzen.