Eilmeldung

Eilmeldung

Philippinen: Fast alle Fährpassagiere gerettet

Sie lesen gerade:

Philippinen: Fast alle Fährpassagiere gerettet

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem Fährunglück auf den Philippinen sind auch fast alle Vermissten gerettet. Die Fähre hatte fast tausend Menschen an Bord. 957 wurden insgesamt gerettet. Neun Menschen ertranken, nach zwei Menschen wird nun noch gesucht.

Die Behörden untersuchen jetzt auch, ob aus dem Schiff Treibstoff oder Öl austreten. In den Tanks waren mehr als zweihundert Tonnen Treibstoff. Die Fähre hatte starke Schlagseite bekommen und sank innerhalb weniger Stunden. Die Ursache dafür ist weiter unbekannt. Inzwischen ist in philippinischen Gewässern ein weiteres Schiff untergegangen: ein Frachter, registriert in Panama. Die neunzehn Besatzungsmitglieder retteten sich aber in Boote und wurden einige Stunden später aus dem Wasser geborgen. Auch hier ist die Ursache des Unglücks unklar; offenbar hatte das Schiff aber Maschinenprobleme.