Eilmeldung

Eilmeldung

Saab-Übernahme: Koenigsegg hat das Geld

Sie lesen gerade:

Saab-Übernahme: Koenigsegg hat das Geld

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Übernahme der defizitären General-Motors-Tochter Saab will der schwedische Luxussportwagenbauer Koenigsegg auf Staatshilfen aus Stockholm verzichten. Nach Angaben der Regierung hat Koenigsegg nun das nötige Geld und sei nur noch auf die Garantie für ein Darlehen der Europäischen Investitionsbank in Höhe von 450 Millionen Euro aus.

Die Regierung in Stockholm werde sich den jetzt vorgelegten, neuen Finanzierungsplan anschauen und entscheiden, wie glaubwürdig er sei. In dem Plan lege Koenigsegg dar, wie die ursprüngliche Finazierungslücke geschlossen werden soll. Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.