Eilmeldung

Eilmeldung

Chávez in Venedig gefeiert

Sie lesen gerade:

Chávez in Venedig gefeiert

Schriftgrösse Aa Aa

So hoher politischer Besuch am Lido ist selten: der umstrittene venezolanische Staatsräsident Hugo Chávez machte am Montag überraschend einen Abstecher zum 66. Filmfestival nach Venedig. Chávez wohnte der Premiere des jüngsten Oliver-Stone-Films “South of the Border” bei, in dem er eine tragende Rolle spielt.

“Ich glaube es ist eine gute Art, unseren Völkern, unserem Widerstand, der Liebe zu den Völkern Lateinamerikas Tribut zu zollen”, kommentierte Chávez das Werk. Chávez ist einer von sieben linken Präsidenten Lateinamerikas, die Stone für seinen Dokumentarfilm besucht und interviewt hat. Stone vertritt in dem Streifen eine klare linke Position: “Die sozialen Verbesserungen in Venezuela sind enorm. Es gibt noch viele Probleme, aber seit 2000 hat es einen wundervollen Wechsel gegeben”, meinte Stone. Nach der Premiere des Films, der in Venedig außer Konkurrenz gezeigt wird, gab es “Standing Ovations” für Chávez und Stone.