Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Spaniens bekanntester Richter vor Gericht


welt

Spaniens bekanntester Richter vor Gericht

Baltasar Garzon, der bekannteste Untersuchungsrichter Spaniens, hat nun selbst aussagen müssen, vor dem Obersten Gerichtshof in Madrid. Der Verdacht: Rechtsbeugung. Garzon wollte das Unrecht der Franco-Diktatur aufarbeiten. Eine kleine, rechtsgerichtete Gewerkschaft und eine weitere Organisation reichten Klage ein. Denn Garzon sei nicht zuständig.

Rückendeckung erhält er von der Internationalen Juristenkommission in Genf und Demonstranten auf der Straße: “Wir sind alle Garzon, seit langem, nicht nur heute!”, sagt ein junger Mann. Der Richter verteidige die Rechte aller und das sei gerecht, so ein älterer Herr, Garzon habe auch die Unterstützung internationaler Richter. Garzon hat Islamisten und ETA-Kämpfer verhaften und den früheren chilenischen Diktator Pinochet festetzen lassen. Seine Erfolge sind unbestritten, ihre Bewertung ist es – auch mehr als 30 Jahre nach Francos Tod – noch immer nicht. Von Mitte der 1930er bis Mitte der 1970er Jahre verschwanden im spanischen Bürgerkrieg und der anschließenden Diktatur mehr als 100.000 Menschen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Obama-Rede zur Gesundheitsreform mit Spannung erwartet