Eilmeldung

Eilmeldung

Streit um iranisches Atomprogramm weiter verschärft

Sie lesen gerade:

Streit um iranisches Atomprogramm weiter verschärft

Schriftgrösse Aa Aa

Der Streit um das iranische Atomprogramm spitzt sich offenbar weiter zu: Außenminister Manucher Mottaki übergab zwar den diplomatischen Vertretern der Sechsergruppe die angekündigten neuen Gesprächsvorschläge, doch dem Vernehmen nach betreffen sie wiederum nicht den Streit um die Urananreicherung. Zur Sechsergruppe gehören die fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Deutschland. Die iranische Regierung will nach eigenem Bekunden nur mit der Internationalen Atomenergie-Behörde IAEA über nukleare Fragen sprechen. Beim Gouverneursrat der IAEA in Wien erklärte der deutsche UN-Botschafter auch im Namen Großbritanniens und Frankreichs, der jüngste Iran-Bericht der Behörde zeige, dass weiterhin erhebliche Fragen zum Wesen des iranischen Atomprogramms offen seien. Der Vertreter der USA erklärte, Teheran sei der Entwicklung einer eigenen Atombombe immer näher gekommen. In den iranischen Anlagen befänden sich bereits große Mengen waffenfähigen Urans. Der Iran betreibt zugleich ein eigenes Trägerraketen-Programm.