Eilmeldung

Eilmeldung

Lieferstopp der Milchbauern

Sie lesen gerade:

Lieferstopp der Milchbauern

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Milchbauern stellen an diesem Donnerstagabend ihre Lieferungen ein – zumindest ein Teil der Bauern. Mit ihrer Kundgebung in Paris und dem Lieferstopp erhöhen sie den Druck für höhere Milchpreise und eine Änderung der EU-Agrarpolitik. Unter den französischen Bauernverbänden ist der Boykott umstritten, dafür wollen Kollegen in Deutschland und den Niederlanden mitziehen.

“Wir fühlen uns von der Politik im Stich gelassen”, klagt der Romuald Schaber, Vorsitzender des deutschen und auch des europäischen Verbandes der Milchviehhalter. “Alles, was bisher von der Politik beschlossen worden ist, verbessert unsere Situation überhaupt nicht. Deshalb werden die französischen Kollegen heute bekanntgeben, dass sie einen Lieferstopp beginnen und werden die anderen europäischen Kollegen dazu aufrufen, solidarisch zu sein und sich ebenfalls zu beteiligen.” Die Bauern fordern unter anderem die Einführung einer europäischen Monitoringstelle, in der Milchproduzenten, Verbraucherorganisationen und Politiker gemeinsam die Kosten der Milcherzeugung ermitteln soll. Der heutige Preis von um die zwanzig Cent pro Liter decke nur etwa die Hälfte der Produktionskosten, klagen sie.