Eilmeldung

Eilmeldung

Obama kämpft um Gesundheitsreform

Sie lesen gerade:

Obama kämpft um Gesundheitsreform

Schriftgrösse Aa Aa

Äußerst entschlossen hat sich US-Präsident Barack Obama vor dem Kongress gegeben: Er will noch in diesem Jahr die Reform des Gesundheitswesens durchsetzen.
 
Sein Plan: Die 47 Millionen nicht krankenversicherten Amerikaner sollen in die Gesundheitsversorgung eingebunden werden.
 
Dafür wirbt Obama um Zustimmung,- und das über Parteigrenzen hinweg:
 
“Wir sind die einzige Demokratie, die einzige wohlhabende Nation, die Millionen ihrer Bürger solch gesundheitspolitisches Elend zumutet.
Mehr als 30 Millionen Amerikaner besitzen keinen Versicherungsschutz.”
 
Kaum ein Präsident hat zu Beginn seiner Amtszeit so schnell an Popularität verloren,- doch Obamas Auftritt vor dem Kongress wird von den meisten Abgeordneten positiv bewertet.
 
“Statt einer ehrlichen Debatte haben wir bisher nur politische Taktiererei erlebt. Einige haben sich hier in unnachgiebigen, ideologischen Grabenkämpfen verrannt: ohne aussicht auf einen Kompromiss. Zu Viele haben dies als Chance genutzt, kurzfristig populistisch ein paar Punkte zu sammeln. Die Zeit für Gezänk muss jetzt vorbei, sein,- nun ist es Zeit zum Handeln.”
 
Doch um die notwendige politische Mehrheit für sein Projekt zu bekommen,- muss der Präsident wohl noch so manchen Skeptiker von der Gesundheitsreform überzeugen.