Eilmeldung

Eilmeldung

Der Schrecken bleibt

Sie lesen gerade:

Der Schrecken bleibt

Schriftgrösse Aa Aa

Auch acht Jahre danach haben die Terroranschläge vom elften September fast gar nichts von ihrem Schrecken verloren. Nine eleven, wie das Datum in den USA genannt wird, steht für ein Trauma der Amerikaner, eines das die Europäer lange nicht verstehen konnten. Der Angriff, dem fast 3000 unschuldige Menschen zum Opfer fielen, richtete sich nicht nur gegen die Supermacht USA sondern auch gegen die offene, freie Gesellschaft, gegen die Moderne. Die Folgen des Anschlags und der Politik des früheren US-Präsidenten George W. Bush sind immer noch zu spüren.

Präsident Barack Obama will an diesem Freitag an einer Gedenveranstaltung vor dem Verteidigungsministerium in Washington teilnehmen. Eine der entführten Maschinen war damals in das Pentagon gerast. Das World Trade Center sollte bis zum Ende dieses Jahres wiederaufgebaut sein, doch nur die Ausgrabungen sind beendet. Mit den Wolkenkratzern, die es ersetzen sollen, ist nicht vor 2014 zu rechnen. Mit zwei Lichtkegeln wird an diesem Freitag an die zerstörten Zwillingstürme erinnert.