Eilmeldung

Eilmeldung

Fatih Akin beim Filmfestival von Venedig

Sie lesen gerade:

Fatih Akin beim Filmfestival von Venedig

Schriftgrösse Aa Aa

Großer Auftritt in Venedig für Fatih Akin: Der deutsche Regisseur ist hier zum ersten Mal beim Filmfestival, und er hat – für ihn ungewöhnlich – eine Komödie mitgebracht: “Soul Kitchen”.

“Soul Kitchen” – das ist ein heruntergekommenes Lokal in einem Arbeiterviertel in Hamburg, Akins Heimat. Erst ein ebenso begnadeter wie verrückter Koch und eine Bedienung mit viel Ausstrahlung kurbeln den Betrieb wieder an – bald schon wieder zu sehr. In einer der Hauptrollen ist Moritz Bleibtreu zu sehen: Er konnte sich mit dem Thema Kochen gut anfreunden. Kochen sei wie die Schauspielerei, sagt er; wie das Gericht auf dem Teller zubereitet sei, darin sehe man die Seele des Menschen. Und wie jemand beim Schaupielen seine Rolle angehe, daran sehe man, wie dieser Mensch im Innersten wirklich sei.” Die Schauspieler, die Musik und der ans Groteske grenzende Humor machen den Charme von “Soul Kitchen” aus. In Venedig kam der Film gut an; die Entscheidung über den Goldenen Löwen fällt morgen.