Eilmeldung

Eilmeldung

Schleppende Bauarbeiten am Ground Zero

Sie lesen gerade:

Schleppende Bauarbeiten am Ground Zero

Schriftgrösse Aa Aa

Acht Jahre nach den Anschlägen auf die Türme des World Trade Centers in New York am 11. September 2001 stockt die Wiederbebauung des Ground Zero. Auf dem 6,5 Hektar grossen Terrain an der Südspitze Manhattans sollen fünf neue Wolkenkratzer sowie ein Denkmal und Museum entstehen.

Trotz der schleppenden Bauarbeiten zeigt sich der Präsident des Museums und Denkmals für den 11. September, Joe Daniels, optimistisch. Die letzten Jahre hätten deutlich gemacht, dass alle beteiligten Interessengruppen mit vereinten Kräften an der Eröffnung der Gedenkstätte zum 10. Jahrestag der Anschläge im Jahr 2011 festhielten. Streitigkeiten über die zukünftige Form und Machbarkeit der Bebauung, Sicherheitsbedenken und schliesslich die Wirtschaftskrise werden für die stockenden Arbeiten verantwortlich gemacht. Wo noch 2001 das World Trade Center in den Himmel ragte, sollen in Zukunft Wasserflächen den vorigen Standort der beiden Türme markieren.