Eilmeldung

Eilmeldung

Kopftuchverbot in Belgien

Sie lesen gerade:

Kopftuchverbot in Belgien

Schriftgrösse Aa Aa

Die flämische Sprachgemeinschaft in Belgien hat das Tragen von Kopftüchern an Schulen untersagt.

Damit dürfen künftig in ganz Flandern Kopftücher von Schülern oder Lehrern nur noch im Religionsunterricht getragen werden. Die “Flämische Sprachgemeinschaft” ist für den Unterricht in allen niederländischsprachigen Schulen verantwortlich. Die meisten Schulen in Flandern sind katholisch. Für das laufende Schuljahr soll eine Übergangslösung vorbereitet werden. “Viele muslimische Mädchen werden von ihren Familien und Bekannten unter Druck gesetzt, ein Kopftuch zu tragen,” sagte die Leiterin einer Schule in Antwerpen, “wir aber wollen, dass alle Kinder hier an der Schule gleich sind und sich wohl fühlen. Das war nicht mehr der Fall, deshalb war es ein Problem.” Ein Gericht muss nun entscheiden, ob das Kopftuchverbot ins Schulgesetz aufgenommen werden kann oder ob die Schulen individuell über das Verbot entscheiden können. In Frankreich ist das Tragen von Kopftüchern im Unterricht nach erbitterten Diskussionen bereits seit 2004 gesetzlich verboten.