Eilmeldung

Eilmeldung

Warhol-Bilder gestohlen

Sie lesen gerade:

Warhol-Bilder gestohlen

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Million Dollar Belohnung hat der Besitzer von elf Warhol-Bildern für Hinweise auf den Verbleib seiner Sammmlung ausgesetzt.

Die Kunstwerke waren aus seinem Privathaus in Los Angeles gestohlen worden. Das Verschwinden der Bilder im Wert von mehreren Millionen Dollar war einem Angestellten aufgefallen, als er die Wände im Esszimmer des Hauses leer vorfand. Nach Angaben der Polzei handele es sich um den grössten Kunstraub aus Privaträumen, den es in Los Angeles jemals gegeben hat. “Kunstwerke von solcher Bedeutung sind nur schwer abzusetzen. Die Erfahrung lehrt uns, dass man sie wiederfinden wird. Irgendwo werden sie wieder auftauchen. Es ist nur eine Frage der Zeit”, so der Verteter einer Spezialeinheit für Kunstraub der Polizei von Los Angeles. Die grossformatigen Siebdrucke zeigen bekannte Profisportler der siebziger Jahre, darunter Mohammed Ali, Pele, die amerikanische Eiskunstläuferin Dorothy Hamill und den kanadischen Eishockeyspieler Rod Gilbert. Da bis auf die Kunstsammlung nichts aus dem Haus entwendet wurde, geht die Polizei von einer gezielten Tat aus. Andy Warhol, der ein Freund des Kunstsammlers gewesen sein soll, hatte die Arbeiten in den späten siebziger Jahren angefertigt.