Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Überwachungsstaat

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Überwachungsstaat

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Berlin gegen die Überwachung durch den Staat und Unternehmen demonstriert. Die Polizei sprach von 10 000 Teilnehmern, die Veranstalter von 20 000 Demonstranten, die gegen Internet-Sperren und gegen die sogenannte Vorratsdatenspeicherung protestierten.

Mit der Vorratsdatenspeicherung werden alle Daten von Telefon- und Internetverbindungen erfasst, darunter Rufnummer, Uhrzeit, Datum der Verbindung, bei Handys auch der Standort zu Beginn des Gesprächs. Auf die erhobenen Daten dürfen Ermittler bei der Verfolgung schwerer Straftaten zugreifen. An den Kundgebungen nahmen auch führende Gewerkschafter und Politiker teil. Die Demonstrationen waren Teil eines internationalen Aktionstages.