Eilmeldung

Eilmeldung

TV-Duell: Steinmeier konnte punkten

Sie lesen gerade:

TV-Duell: Steinmeier konnte punkten

TV-Duell: Steinmeier konnte punkten
Schriftgrösse Aa Aa

Im TV-Duell zwischen der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer Frank-Walter Steinmeier, gelang es dem Außenminister erstmals deutlich zu punkten.

Vier Journalisten waren angetreten, die beiden Kombattanten in die Zange zu nehmen, doch die gingen eher zahm miteinander um. In dem weitgehend sachlich geführten Schlagabtausch bemühten sich beide die Unterschiede ihrer Positionen zu betonen: Frank-Walter Steinmeier: “Wir haben vieles erreicht, manches insbesondere seit dem September in den Massnahmen gegen die Krise vielleicht nur deshalb weil es die grosse Koalition gab. Aber wir haben nicht alles erreicht, auch wir sind unter unseren Möglichkeiten geblieben, in vielen Bereichen deshalb weil die CDU das eine oder andere nicht mitgetragen hat – bei den Mindestlöhnen zum Beispiel, aber auch bei der Begrenzung der Managergehälter.” Unterschiedliche Vorstellungen gab es vor Allem darin, wie mit der Wirtschafts- und Finanzkrise umgegangen werden soll. Hier könne sie als Christdemokratin mit den Liberalen künftig die bessere Politik machen, so Merkel: “Ich strebe eine andere Koalition an und zwar eine starke Union in einer Koalition mit der FDP. Ich glaube, dass das was der Kern der nächsten Legislaturperiode sein wird, nämlich, dass wir ARbeitsplätze schaffen, indem wir schnell aus diesem Tal herauskommen, indem wir Wachstum generieren, dass das mit der FDP besser zu erreichen ist, die Übereinstimmungen sind grösser.” Ob das Duell den Wahlausgang beeinflussen wird,- dürfte fraglich blieben – doch konnte Steinmeier dringend benötigte Sympathiepunkte sammeln.