Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien legalisiert illegale Einwanderer

Sie lesen gerade:

Belgien legalisiert illegale Einwanderer

Schriftgrösse Aa Aa

Belgien will illegale Einwanderer, die seit langem in dem Land leben, legalisieren und ihnen Aufenthaltspapiere ausstellen. Bis zum 15. Dezember können sich die Immigranten auf den Rathäusern melden. Eineinhalb Jahre haben sie darauf gewartet. So lange wurde ein entsprechender Gesetzesentwurf diskutiert.

“Die Regierung hat die Entscheidung lange hinausgezögert”, sagt dieser Mann. “Aber jetzt bin ich zufrieden. Ich bin heute hier, um mich zu erkundigen.” Für die Legalisierung müssen die Migranten nachweisen, dass sie einen festen Wohnsitz haben. “Dafür akzeptieren wir zum Beispiel Strom-, Gas-, oder Krankenhausrechnungen”, sagte eine Sozialarbeiterin. Ein Recht auf die Aufenthalspapiere haben auch Asylbewerber, weil die Asylverfahren in Belgien überdurchschnittlich lange dauern. Oft leben die Bewerber in mitleiderregenden Zuständen. In den vergangenen Monaten hatten illegale Einwanderer immer wieder mit Hungerstreiks und der Besetzung von Kirchen auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Die Legalisierung ist wichtig, denn nur so haben sie ein Recht auf medizinische Versorgung und Bildung für ihre Kinder.