Eilmeldung

Eilmeldung

Interview: Michel Barnier

Sie lesen gerade:

Interview: Michel Barnier

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Wiederwahl des Kommissionspräsidenten Jose Manuel Barroso äußerten sich führende Parlamentarier gegenüber Euronews zum Wahlausgang. Frankreichs Ex-Außenminister Michel Barnier forderte Barroso auf, das europäische Intergrationsprojekt voran zu treiben, denn die Wiederwahl sei kein Blankoscheck.  
 
Barnier: “Das ist ein Vertrauensvertrag, ein Vertrag des europäischen Willens: In den kommenden fünf Jahren darf nicht so weiter gemacht werden wie in den vergangenen fünf Jahren. Es gibt eine heftige Krise, eine Finanz- und Wirtschaftskrise, eine Umweltkrise, hinzu kommt eine schwere Krise der Ernährungssicherung. Eine Milliarde Menschen verhungern gerade im Rest der Welt. Wir werden aus dieser Krise nicht so ohne Weiteres herauskommen. Die europäische Kommission wird ihre Lektionen aus dieser Krise lernen mässen und Vorschläge machen müssen,  wie man sie bekämpft: durch Regulierung durch Überwachung, durch europäische Politik und ein neues Programm für nachhaltiges Wachstum, dessen  Motor die Kommission sein wird. Das sind unsere Forderungen und aus diesem Grund haben wir diesen Vertrauensvertrag unterzeichnet.”
 
Monsieur Barnier, wir danken Ihnen für das Interview für Euronews.