Eilmeldung

Eilmeldung

Lehman-Opfer demonstrieren am Jahrestag der Banken-Pleite

Sie lesen gerade:

Lehman-Opfer demonstrieren am Jahrestag der Banken-Pleite

Schriftgrösse Aa Aa

Zum Jahrestag der Lehman-Pleite haben hunderte enttäuschte Anleger in mehreren deutschen Städten demonstriert. In Frankfurt zogen Rund 250 Menschen an Filialen der Citibank vorbei, die einen grossen Anteil der Lehman-Zertifikate verkauft hatt. Sie forderten eine komplette Entschädigung für das Geld, das sie nach dem Bankencrash verloren haben.

“Ich habe 41.000 Euro verloren – meine Lebensversicherung, die ich bei der Citibank angelegt hatte”, sagte eine Anlegerin. “Wie Sie sehen können sind wir fast alle Rentner”, sagte eine andere Demonstrantin. “Von den Banken wurden wir als alt und dumm bezeichnet. Als ich das gehört hab, bin ich hergekommen und jetzt mache ich Lärm.” Auch in London gingen einige “Lehman-Opfer” auf die Strasse. Viele von ihnen sagten, sie seien vorsichtige Anleger gewesen. Sie wussten nicht, dass ihre Banken ihnen Lehman-Produkte verkauft haben- bis zum Zusammenbruch der Investmentbank. “Ich habe Emails geschrieben und das Internet durchsucht nach Informationen über die Lehman-Bank. Es war ein Vollzeitjob, herauszufinden, was mit meinem Geld passiert ist”, berichtete eine Frau. Verbraucherschützer schätzen, dass rund 6000 Briten unwissend in Lehman-Zertifikate inverstiert haben. Viele von ihnen sind bereits in Rente und hatten sich auf ein regelmässiges monatliches Einkommen verlassen.