Eilmeldung

Eilmeldung

Amoklauf in Bayern

Sie lesen gerade:

Amoklauf in Bayern

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Schule im bayrischen Ansbach ist ein 18-Jährige Amok gelaufen. Er stürmte am Morgen in sein Gymnasium und warf zwei Molotow-Cocktails. Dabei wurden nach Angaben der Polizei zehn Schüler verletzt, zwei von ihnen schwer. Während des Polizeieinsatzes fielen Schüsse. Das Motiv für die Tat ist unklar. Die Polizei umstellte das Gymnasium Carolinum, der Jugendliche wurde zehn Minuten nach dem Anschlag um 8.45 Uhr festgenommen. Er hatte sich mit einer Axt Zugang zu dem Gebäude verschafft. Obwohl die Polizei nicht von einem zweiten Täter ausging, durchsuchten Beamte die gesamte Schule. Die Schüler wurden in einem benachbarten Gebäude untergebracht und von Seelsorgern und Psychologen betreut. Für Freitag wurde der Unterricht abgesagt. Der Brandanschlag weckt Erinnerungen an andere Gewalttaten an deutschen Schulen. Im März hatte ein 17-Jähriger in der Nähe von Stuttgart 16 Schüler getötet. Im Mai wurde dein Brandanschlag einer 16-Jährigen auf ihre Schule bei Bonn verhindert.