Eilmeldung

Eilmeldung

Kritik am Afghanistan-Einsatz

Sie lesen gerade:

Kritik am Afghanistan-Einsatz

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bevölkerung zeigt sich schockiert von dem Attentat auf italienische Soldaten. “Sie sagen, dass wir dort sind, um Frieden zu schaffen und Terrorismus zu verhindern, “ so ein Bürger der Stadt Rom, “ aber die sollten auch einen Weg finden, unsere Jungs endlich nach hause zu bringen. Wir können nicht dort bleiben und weiter Blut vergießen.”

Auch eine Passantin kritisierte den Einsatz: “Ich befürchte, man wird sich nicht dafür entscheiden, die Truppen abzuziehen, sondern man wird leider noch mehr schicken.” Im Rahmen der ISAF-Truppen sind 2350 italienische Soldaten in Afghanistan stationiert.