Eilmeldung

Eilmeldung

Umstrittene US-Raketenabwehr für Europa wird nicht errichtet

Sie lesen gerade:

Umstrittene US-Raketenabwehr für Europa wird nicht errichtet

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA verzichten auf den umstrittenen Raketenabwehrschild in Mitteleuropa. Stattdessen werde man ein neues System gegen iranische Kurz-und Mittelstreckenraketen entwickeln, sagte Präsident Barack Obama in Washington. Als Grund nannte er einen geänderte Einschätzung der Bedrohung durch den Iran. Der neue Ansatz basiere auf erprobten und konstengünstigen Technologien, sagte Obama. Das neue System werde auch schneller eingesetzt werden können.

Somit entfällt die noch von Obamas Amtsvorgänger Bush geplante Stationierung von Raketensystemen in Polen und einem Radarsystem in Tschechien.

In Prag sagte Ministerpräsident Jan Fischer, sein Land erwarte, dass die Zusammenarbeit mit den USA in Wissenschaft und Technologie weitergehen werde, und dass die militärische Kooperation fortgesetzt werde, auch bei der Finanzierung konkreter Projekte.

Russland hatte sich von dem Projekt bedroht gefühlt und mit militärischen Gegenmaßnahmen gedroht. US-Verteidigungsminister Robert Gates betonte, der Bush-Plan sei nur geändert worden, und dies nur wegen einer neuen Einschätzung des iranischen Raketenprogramms.