Eilmeldung

Eilmeldung

USA wollen auf Raketenschild verzichten

Sie lesen gerade:

USA wollen auf Raketenschild verzichten

Schriftgrösse Aa Aa

Mögliche Annäherung in den Beziehungen zwischen Russland und den USA: Nach einem Bericht des “Wall Street Journal” will die Regierung von Barack Obama die Pläne der Vorgängerregierung für ein Raketenabwehrschild in Mitteleuropa auf Eis legen. Diese Entscheidung basiere auf der Einschätzung, dass die Pläne Irans zum Bau von Langstreckenraketen nicht so weit fortgeschritten waren, wie von der Regierung des früheren US-Präsidenten George W. Bush dargestellt. Zur Abwehr iranischer Angriffe waren die Stationierung von zehn Abfangraketensilos in Polen und einer amerikanischen Radaranlage in Tschechien geplant. Tschechiens Ministerpräsident Jan Fischer bestätigte, dass Obama ihn in der vergangenen Nacht telefonisch darüber informiert habe, dass seine Regierung Abstand von diesem Vorhaben nehme. Die “New York Times” hatte im vergangenen Monat berichtet, dass entweder beide oder jeweils eine der Anlagen in Polen und Tschechien aufgegeben werden sollen. Möglich wäre dann der Bau entsprechender Einrichtungen in der Türkei oder auf dem Balkan. Russland hatte sich von dem Projekt bedroht gefühlt und mehrere Male mit militärischen Gegenmaßnahmen gedroht. Außerdem setzte Moskau Ende 2007 den Vertrag über konventionelle Streitkräfte in Europa aus. Die russische Regierung reagierte jetzt zunächst zurückhaltend auf die Meldung aus den USA.