Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Tote bei Selbstmordanschlag in Pakistan

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Tote bei Selbstmordanschlag in Pakistan

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Selbstmordattentäter hat in Pakistan mindestens dreißig Menschen mit in den Tod gerissen. Dutzende weitere wurden verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte der Täter ein mit Sprengstoff beladenes Auto auf einem Basar in der Stadt Kohat in die Luft gesprengt, in einem von Schiiten bewohnten Viertel. Zu der Tat bekannte sich eine sunnitische Extremistengruppe.

Kohat liegt im Nordwesten Pakistans, am Rande der halbautonomen Stammesgebiete, die als Hochburg der radikal-islamischen Taliban und anderer sunnitischer Extremisten gelten. Durch die Explosion wurden mehrere Gebäude schwer beschädigt oder zerstört. Unter den Trümmern werden weitere Opfer vermutet.

Ein Sprecher der Extremisten erklärte gegenüber pakistanischen Medien, der Angriff sei “Rache” für den Mord an einem sunnitischen Geistlichen.

In Pakistan kommt es immer wieder zu blutigen Zusammenstößen zwischen Schiiten und der sunnitischen Bevölkerungsmehrheit.