Eilmeldung

Eilmeldung

Muslime feiern Ende des Fastenmonats

Sie lesen gerade:

Muslime feiern Ende des Fastenmonats

Schriftgrösse Aa Aa

Muslime in Europa sowie in der ganzen Welt begehen das Fest zum Ende Fastenmonats Ramadan. In Paris versammelten sich tausende Menschen zum Gebet und zum Fastenbrechen in der Großen Moschee. In Frankreich leben rund fünf Millionen Muslime. In Europa sind es mehr als 53 Millionen, von denen fast die Hälfte in dem europäischen Teil Russlands leben. In der Europäischen Union sind es fast 16 Millionen. In Rom beteten Tausende auf der Piazza Vittoria, obwohl die Stadtverwaltung einen entsprechenden Antrag der Moslem-Gemeinschaft abgelehnt hatte. In Athen, wo eine Moschee fehlt, begingen die Muslime den Eid al-Fitr genannten Festtag auf dem Gelände des Olympia-Stadions: “Wir fordern die islamischen Länder auf, uns diplomatisch zu unterstützen, nicht finanziell, nur diplomatisch, Druck auf die griechische Regierung auszuüben, um eine Moschee und einen Friedhof zu bauen”, so der Vorsitzende der Moslem-Gemeinschaft Griechenlands, Naim el-Ghandour. In der Türkei, in vielen Ländern Südostasiens und in der arabischen Welt dauert das Fest des Fastenbrechens drei Tage. In Libyen begann es bereits am vergangenen Samstag.