Eilmeldung

Eilmeldung

G20: Ungleichgewichte beseitigen

Sie lesen gerade:

G20: Ungleichgewichte beseitigen

Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem G20-Treffen in Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania fordern die USA in einem Dokument die Finanzminister der Länder auf, bis November einen Plan zur Beseitigung der Ungleichgewichte in der Weltwirtschaft vorzulegen. Die einzelnen Länder sollen ihre Schritte gegenseitig bewerten und verstärkt zusammenarbeiten.

Der Internationale Währungsfonds soll eine wichtige Rolle spielen und die politischen Maßnahmen der Staaten zur Wiederherstellung der Gleichgewichte in der Weltwirtschaft überwachen. Mit dem Plan soll eine Wiederholung der verheerenden Finanzkrise verhindert werden. Experten hatten bereits vor Ausbruch der Krise über Jahre hinweg vor den Gefahren der Ungleichgewichte in der Weltwirtschaft gewarnt, etwa den hohen Handelsüberschüssen und Währungsreserven Chinas. Unterdessen erklärte die französische Wirtschaftsministerin Christine LaGarde im Vorfeld des Gipfels, die Krise sei erst dann vorbei, wenn die Wirtschaft wieder in der Lage sei, Arbeitsplätze zu schaffen.