Eilmeldung

Eilmeldung

Roter Staub hüllt Sydney ein

Sie lesen gerade:

Roter Staub hüllt Sydney ein

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Staubsturm hat die australische Metropole Sydney heimgesucht. Der rote Staub aus dem Hinterland verursachte ein Chaos in der Millionenstadt. Die Gesundheitsbehörde riet Asthmatikern, Schwangeren und Menschen mit Herz-Kreislauf-Problemen, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Sie habe im ersten Moment überlegt, ob die ganze Stadt brenne, so rot sei der Staub, sagte eine Frau. Dann habe sie gedacht, es sei das Sonnenlicht, das versuche, durchzukommen. Schließlich habe sie den Fernsehapparat eingeschaltet und so erst erfahren, was wirklich los sei.

Die Farbe sei unglaublich gewesen, sagte ein Mann, so etwas habe er noch nie gesehen, und er sei immerhin 72 Jahre alt. Das sei wirklich phänomenal gewesen. Und ein anderer bemerkte, seine Augen schmerzten jetzt etwas, und auch sein Hals. Mehrere internationale Flüge wurden von Sydney nach Melbourne umgeleitet. Bei Inlandsflügen könnte es zu Verspätungen kommen, hieß es in australischen Medien. Die Sicht in der Stadt habe nur wenige Meter betragen. Der Fährverkehr wurde eingestellt, Boote konnten den Hafen nicht verlassen, und von der Harbour Bridge war das nahegelegene berühmte Opernhaus von Sydney nicht zu sehen.