Eilmeldung

Eilmeldung

G20 sollen künftig globale Wirtschaftsprobleme lösen

Sie lesen gerade:

G20 sollen künftig globale Wirtschaftsprobleme lösen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Gruppe der 20 führenden Nationen sollen künftig die globalen Wirtschaftsprobleme gemeinsam lösen. Das beschlossen die Staats- und Regierungschefs der G20 bei ihrem Treffen in Pittsburgh. Damit gewinnen aufstrebende Volkswirtschaften wie China, Indien und Brasilien mehr Einfluss. Die führenden sieben Industriestaaten und Russland geben hingegen ihr Machtmonopol auf.

Über Sicherheitsfragen werde aber weiterhin im Rahmen der G8 beraten, hieß es. Zu den G20 gehören 19 Staaten und die EU. Sie repräsentieren rund vier Fünftel der weltweiten Wirtschaftsleistung. Die US-Regierung sprach von einer “historischen Einigung”.