Eilmeldung

Eilmeldung

Parteien beenden Bundestagswahlkampf

Sie lesen gerade:

Parteien beenden Bundestagswahlkampf

Schriftgrösse Aa Aa

In Deutschland beenden die Parteien heute mit Großveranstaltungen ihren Wahlkampf zur Bundestagswahl am Sonntag. Alles deutet auf einen knappen Ausgang hin. Bundeskanzlerin Angela Merkel – gerade vom Weltwirtschaftsgipfel in Pittburgh zurückgekehrt – erinnerte ihre christdemokratischen Parteifreunde daran, dass rund sieben Prozent der Wähler noch unentschlossen seien: “Und da lohnt es sich also heute bis in die späten Abendstunden und morgen nochmal mit jedem Nachbarn, Freund und Bekannten durchaus ein Wort zu reden: Gehst Du? Was machst Du?”

Für den Spitzenkandidaten der Sozialdemokraten, Frank-Walter Steinmeier, standen für diesen Samstag gleich zwei Abschlusskundgebungen auf dem Programm: in Dresden und in Detmold. Die Sozialdemokraten hatten in den Umfragen zuletzt aufgeholt. Die einst klare Mehrheit für Angela Merkels Wunschkoalition mit den Liberalen von Guido Westerwelle ist stark geschrumpft. Doch Meinungsforscher sehen keine echte Trendwende in den Umfragen. Zuletzt konnte die FDP noch einen Prozentpunkt zulegen, die Linke sogar zwei Punkte. Die Grünen hingegen gingen um einen Punkt zurück. Abweichungen von zwei bis drei Prozentpunkten gelten bei Umfragen als normale Fehlerquote. Die Unentschlossenen verstärken die Unsicherheit. Bundespräsident Horst Köhler rief die Wahlberechtigten zur Stimmabgabe auf.