Eilmeldung

Eilmeldung

Deutsche Bundestagswahl: Steinmeier spricht von bitterer Niederlage

Sie lesen gerade:

Deutsche Bundestagswahl: Steinmeier spricht von bitterer Niederlage

Schriftgrösse Aa Aa

Der SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier sprach nach dem Rekordverlust seiner Partei von einer bitteren Niederlage.
 
Gleichzeitig kündigte er an, zukünftig als Oppositionsführer im Bundestag für die Sozialdemokraten zu kämpfen.
In der Parteizentrale der SPD sprach er zu seinen Genossen. Er sagte, er sei stolz darauf, daß er der Kanzlerkandidat der SPD war.
 
Nach vier Jahren großer Koalition bahnt sich in
Deutschland ein Regierungswechsel zu “Schwarz-Gelb” an.
 
Nach ersten Hochrechnungen kommt die CDU/CSU auf 33.5, %, die SPD auf 23,5 %, die FDP auf 14,5 %, die Linke auf 13 % und die Grünen auf 10 %.
 
Die CDU/CSU hat erneut an Stimmen verloren. Dank eines sensationellen Ergebnisses der FDP kann sie aber wohl in Zukunft mit ihrem Wunschkoalitionspartner FDP weiterregieren.
 
Die FDP holte laut der Prognose das beste Ergebnis ihrer Geschichte. Grüne und Linke erzielten ebenfalls zweistellige
Rekordergebnisse.
Die SPD fuhr das schlechteste Ergebnis seit 1949 ein.
 
Bei der Wahlbeteiligung zeichnet sich nach dem Negativrekord von 77,7 % vor vier Jahren ein weiterer Rückgang ab.
 
Anna Ellger