Eilmeldung

Eilmeldung

Drei französische Soldaten tödlich verunglückt

Sie lesen gerade:

Drei französische Soldaten tödlich verunglückt

Schriftgrösse Aa Aa

In Aghanistan sind drei französische Soldaten ums Leben gekommen – bei einem Unfall, hieß es in Paris. Wie das französische Präsidialamt weiter mitteilte, ereignete sich der Unfall bei einer Operation in der vergangenen Nacht im Afghanya-Tal nördlich von Kabul.

In der Stadt Herat im Westen des Landes wurden vier Zivilisten durch einen Sprengsatz getötet; 17 weitere wurden verletzt, darunter vier Leibwächter des Energieministers Mohammad Ismail Khan. Der Minister überlebte den Anschlag unverletzt.

Die radikal-islamischen Taliban erklärten, Khan sei das Ziel des Anschlags gewesen. Der Minister war bis zum Sturz des Taliban-Regimes Ende 2001 ein ranghoher Kommandeur der Nordallianz und kämpfte gegen die Gotteskrieger. Dann wurde er Gouverneur der Provinz Herat.