Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kurzstreckenrakete im Iran abgeschossen


Iran

Kurzstreckenrakete im Iran abgeschossen

Im Iran wurde heute Morgen eine neue Kurzstreckenrakete abgeschossen. Es war der Beginn einer Serie von Raketentests, die angekündigt worden waren, um die Abschreckungskraft des Landes zu erhalten, wie es hieß.

Die Tests finden statt, kurz nachdem auf dem G20-Gipfel in Pittsburgh bekannt wurde, dass der Iran an einer zweiten Urananreicherungsanlage baut. Der iranische Staatspräsident Mahmoud Ahmadinejad wurde am Samstag Abend bei seiner Rückkehr nach Teheran von Anhängern begeistert gefeiert.

Satellitenbilder, die von einem US-Think-Tank veröffentlicht wurden, stellen angeblich Eingänge zu der neuen unterirdischen Urananreicherungsanlage dar. Diese soll etwa 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran liegen.

Der Bau der neuen iranischen Atomanlage ist weltweit auf harsche Kritik gestoßen. Angereichertes Uran kann zum Bau einer Atombombe verwendet werden. Am 1. Oktober sollen in Genf Atomgespräche zwischen dem Iran und dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen plus Deutschland stattfinden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Wahl und Wirtschaft in Portugal