Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Parlamentswahlen in Portugal: Herausforderin gesteht Niederlage ein


Portugal

Parlamentswahlen in Portugal: Herausforderin gesteht Niederlage ein

Die bürgerlich-konservative Sozaialdemokratische Partei (PSD) mußte bei den portugiesischen Parlamentswahlen eine deutliche Niederlage hinnehmen.
Die Vorsitzende der PSD, Manuela Farreira Leite, hielt nach dem enttäuschenden Ergebnis eine Rede an ihre Anhänger.
 
Zunächst gratulierte sie der Regierungspartei um Ministerpräsident José Sócrates.
Gleichzeitig gab sie sich kämpferisch und konnte sich einen Seitenhieb auf Socrates nicht verkneifen:
“Die Stimmen der Portugiesen haben der PS die absolute Mehrheit entzogen”, sagte sie.
 
Weiter dankte sie ihren Untersützern und kündigte an: “Wir werden weiter kämpfen, um die portugiesische Gesellschaft besser zu machen.”
 
Ihre Rede beendete sie mit den Worten: “Lang lebe unsere Partei! Lang lebe Portugal!
 
Bei den Wahlen hat die regierende Sozialistische Partei (PS) von Ministerpräsident Sócrates gewonnen. Die absolute Mehrheit hat sie aber verloren.
 
Anna Ellger

Nächster Artikel

welt

Parlamentswahlen in Portugal: Ministerpräsident Sócrates feiert Wahlsieg