Eilmeldung

Eilmeldung

Der Fall Polanski

Sie lesen gerade:

Der Fall Polanski

Schriftgrösse Aa Aa

1977: Die karlifornische Staatsanwaltschaft erwirkt einen Haftbefehl gegen den damals 43-Jährigen Regisseur: Er wird beschuldigt, in der Villa seines Freundes Jack Nicholson eine 13-Jährige vergewaltigt zu haben. Außerdem soll Polanski dem Opfer zuvor Alkohol und Drogen verabreicht haben. Infolge der Ermittlungen wandert Polanski im April des Jahres 1977 für 42 Tage in Untersuchungshaft.

Im folgenden Jahr scheitert sein Versuch, im Gegenzug für ein Schuldeingeständnis eine Haftstrafe zu vermeiden. Da ihm nun in den USA bis zu 50 Jahren Gefängnis drohen, flieht Polanski über Großbrittannien nach Frankreich. Dort setzt der Regisseur seine Karriere als Filmemacher erfolgreich fort: Selbst seine Oscar-Auszeichnung für den Film “Der Pianist” nimmt er in den USA nicht persönlich entgegen,- weil er eine Verhaftung fürchtet. Er habe es Zeitlebens vermieden, bestimmte Länder zu besuchen,- so sein Freund und Kollege Volker Schoendorff: “Als er diesen Sommer hier seinen neuen Film gemacht hat, hat er mich ja auch oft besucht. Wir aßen zusammen oder unterhielten uns: dabei hat er immer wieder betont, das er es bis heute vermeide, die USA zu besuchen. eine Verhaftung in der Schweiz hat er aber einfach nicht erwartet.” Seine Festnahme am Samstag letzter woche hat auch insofern Verwunderung hervorgerufen, als der Regisseur bekanntermaßen ein Haus in Gstaad besitzt und sich regelmäßig dort aufhält. Eine fehlerhafte Beratung durch seine amerikanischen Anwälte,- so diese US-Juristin: “In dem laufenden Verfahren hatten seine Anwälte argumentiert: wenn die amerikanischen Strafverfolger gewollt hätten, sei ihnen die Festnahme längst möglich gewesen – DAS mag die Strafverfolger dann erst Recht bewogen haben, nun einen erneuten Versuch zu unternehmen, seiner habhaft zu werden.” Da Polanski seit 1976 die französische Staatsbürgerschaft besitzt, drohte ihm in Frankreich keine Auslieferung…als er nun aber die Filmfestspiele in Zürich besuchen wollte, schnappte die Falle zu….