Eilmeldung

Eilmeldung

Schwierige Koalitionsverhandlungen

Sie lesen gerade:

Schwierige Koalitionsverhandlungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und FDP-Chef Guido Westerwelle streben eine schnelle Regierungsbildung an. Bis zum 9. November soll die neue Regierung stehen. Mit den Freidemokraten hat die Kanzlerin ihren gewünschten Koalitionspartner bekommen. Es stehen jedoch schwierige Koalitionsverhandlungen bevor. Aufgrund ihres guten Wahlergebnisses beanspruchen die Liberalen bis zu fünf Ministerposten in der neuen Regierung. Darunter das Außen- und das Wirtschaftsministerium.

Unterdessen entwickelt sich der aktuelle Wirtschaftminister Karl Theodor zu Guttenberg von der bayerischen CSU immer mehr zum politischen Schwergewicht: Trotz des schlechten Abschneidens seiner Partei erreichte er in seinem Wahlkreis über 68% der Erststimmen – mehr als jeder andere Politiker in Deutschland. Konfliktpotential besteht auch in der Innenpolitik: Die Liberalen gehörten bisher zu den schärfsten Kritikern von Innenminister Wolfgang Schäuble,was die Einschränkung von Bürgerrechten angeht. Und gerade der Bürgerrechtsflügel ist durch die Bundestagswahl gestärkt worden.