Eilmeldung

Eilmeldung

Zweites Erdbeben erschüttert Sumatra

Sie lesen gerade:

Zweites Erdbeben erschüttert Sumatra

Schriftgrösse Aa Aa

Die Erdbebenregion in Indonesien ist von einem zweiten Erdstoss erschüttert worden. Das Beben der Stärke 6,8 war fast so kräftig wie das erste und löste neue Panik aus. Das Epizentrum liegt etwa 150 Kilometer südöstlich der stark zerstörten Stadt Padang. Genaue Informationen über Opfer und Schäden gibt es bisher nicht.
 
Die indonesische Regierung befürchtete bereits nach dem ersten schweren Erdbeben vor Sumatra mehr als 1000 Todesopfer. Bisher wurden 464 Tote gefunden, hunderte Menschen werden noch unter den Trümmern vermutet.
 
Tausende Häuser sind eingestürzt oder beschädigt, wichtige Strassen unpassierbar, Telefonverbindungen unterbrochen. Am Maninjau-See im Landesinneren habe das Erdbeben einen Erdrutsch ausgelöst, berichten Augenzeugen. Schwere Regenfälle behindern die Retter.
  
 
Die schweren Erschütterungen der Stärke 7,6 hatten vor allem die 900 000 Bewohner der
Padang getroffen, die Hauptstadt Westsumatras. Ein Tsunami überspülte zudem die Inselstaaten Samoa, Amerikanisch-Samoa und Tonga.
 

noch unter den Trümmern vermutet.
 
Tausende Häuser sind eingestürzt oder beschädigt, wichtige Strassen unpassierbar, Telefonverbindungen unterbrochen. Am Maninjau-See im Landesinneren habe das Erdbeben einen Erdrutsch ausgelöst, berichten Augenzeugen. Schwere Regenfälle behindern die Retter.
  
 
Die schweren Erschütterungen der Stärke 7,6 hatten vor allem die 900 000 Bewohner der
Padang getroffen, die Hauptstadt Westsumatras. Ein Tsunami überspülte zudem die Inselstaaten Samoa, Amerikanisch-Samoa und Tonga.
 
 
Die Schäden könnten noch schlimmer sein als in
Yogyakarta, wo ein Beben 2006 mehr als 5800 Menschen in den Tod riss. Damals waren 150 000 Häuser eingestürzt.
 
 
 
Auf den Samoa-Inseln sind zwei Tage nach der Tsunami-Katastrophe Hilfsmannschaften aus Australien, Neuseeland und den USA eingetroffen. Zudem brachten Flugzeuge Ärzte, Medikamente und Lebensmittel nach Amerikanisch-Samoa und in den Staat Samoa im Westen des Archipels.