Eilmeldung

Eilmeldung

Ghetto-Kämpfer Edelman gestorben

Sie lesen gerade:

Ghetto-Kämpfer Edelman gestorben

Schriftgrösse Aa Aa

Der letzte Überlebende des Aufstandes im Warschauer Ghetto ist tot: Marek Edelman starb am Freitag in Warschau. Er war Ende achtzig, sein exaktes Geburtsdatum ist umstritten.

1943 war er einer der Anführer des Aufstandes. Damals kämpften ein paar hundert jüdische, kaum bewaffnete Bewohner gegen die deutschen Besatzer, die das Ghetto liquidieren wollten. “Er war ein guter Mann. Er hat sein Leben wirklich genutzt: Er hat allen geholfen, Polen, den Juden und seinen Patienten”, erklärte der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde in Polen nach Bekanntwerden der Todesnachricht. Auch nach dem Krieg blieb Edelman, der Kardiologe wurde, seinem Namen treu und widersetzte sich in der Opposition und als Mitbegründer der Solidarnosc den kommunistischen Machthabern. “Für mich und meine Generation war er ein Vorbild: Mutig, humanitär, unabhängig. Er hörte nicht auf die Obrigkeit, sondern auf die Stimme des Gewissens”, fasst ein Mitstreiter der damaligen Opposition zusammen. Nach dem Umbruch in Polen 1989 setzte Edelman sich für Aids-Kranke und Roma ein und versuchte, als Zeitzeuge die Erinnerung an die Gräuel von damals wachzuhalten.