Eilmeldung

Eilmeldung

Black-Jack-Gate kostet Sportminister den Kopf

Sie lesen gerade:

Black-Jack-Gate kostet Sportminister den Kopf

Schriftgrösse Aa Aa

Der polnische Sportminister Miroslaw Drzewiecki ist am Montag zurückgetreten. Die Zentrale Antikorruptionsbehörde CBA hatte Drzewiecki und dem Fraktionsvorsitzenden der regierendne Bürgerplattform im Sjem, Zbigniew Chlebowski, vorgeworfen, unter Druck der Glücksspielbranche einen Gesetzentwurf manipulieren zu wollen.

Drzewiecki soll sich bemüht haben, die geplante 10-Prozentige Steuer auf Glücksspielgewinne zu verhindern. Der 53-jährige Drzewiecki bestreitet alle Vorwürfe. Er war unter anderem für die Vorbereitung der Fußball-Europameisterschaft 2012 verantwortlich. Er wolle verhindern, dass die gegenwärtige Situation die Vorbereitungen auf die EM 2012 beeinträchtigte, erklärte Drzewiecki in seinem Rücktrittsgesuch. Die Affäre beeinträcgtigt die Chancen der Bürgerplattform bei den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr Präsident Kaczynski abzulösen.