Eilmeldung

Eilmeldung

Dienstleistungssektor verbucht Wachstum

Sie lesen gerade:

Dienstleistungssektor verbucht Wachstum

Schriftgrösse Aa Aa

Der Dienstleistungssektor in der Eurozone hat im September zum ersten Mal seit 16 Monaten Wachstum verbucht. Viele Arbeitsplätze gingen dort allerdings verloren. Der Markit-Manager-Index überschritt im September die 50 Punkte Marke um fast einen ganzen Punkt.

Ab 50 wird von Wachstum gesprochen. Es wird damit gerechnet, dass das Bruttoinlandsprodukt der Länder mit dem Euro im dritten Quartal sich wieder erholt. Auch aus dem Einzelhandel gibt es positive Neuigkeiten: die Verkaufszahlen fielen im August im Vergleich zum Vormonat weniger als erwartet. Und zwar nur um 0,2 Prozent. Im Jahresvergleich liegen die Verkaufszahlen allerdings 2,6 Prozent niedriger. Die hohe Arbeitslosigkeit von 9,6 Prozent in der Eurozone drückt auf die Kauflaune.