Eilmeldung

Eilmeldung

Britische Konservative uneins über Lissabon-Referendum

Sie lesen gerade:

Britische Konservative uneins über Lissabon-Referendum

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Ja der Iren zu dem EU-Reformwerk bringt die Diskussion um ein britisches Referendum die Tories auf ihrem Parteitag in Bedrängnis.

Oppositionsführer David Cameron: “Wir wollen Alle ein Referendum zum Vertrag von Lissabon! Wir fühlen uns darum betrogen, keins abgehalten zu haben, obwohl die Regierung uns das versprochen hatte. Wir sind verärgert darüber, das die Iren zweimal abstimmen durften, wir aber garnicht. Wir wollen ein Referendum möglich machen!” Doch Londons Bürgermeister Boris Johnson scheint seine deutlichen Worte bereits zu bedauern: “Komplizierte Sache. Ich weiß nicht, ob ich die Frage nach dem verdammten Referendum überhaupt hätte beantworten sollen.” Nach einer parteiinternen Umfrage will die Mehrheit der Tories ein Referendum um jeden Preis, also auch dann, wenn der Vertrag in den übrigen Staaten schon in Kraft ist. Cameron will erst einmal die Regierungs-übernahme sicherstellen: “Dies soll die Woche sein, in der wir Labour nicht nur die Wahl verlieren lassen, sondern zeigen das wir es auch verdienen sie zu gewinnen.” Ob sich allzu viel Europaskepsis im Wahlkampf aber auszahlen wird, bleibt abzuwarten. Labour frohlockt bereits über die Steilvorlage und warnt,- Cameron führe in die europäische Isolation.