Eilmeldung

Eilmeldung

Das Phänomen Beatles als Studienfach

Sie lesen gerade:

Das Phänomen Beatles als Studienfach

Schriftgrösse Aa Aa

Die Beatles machen Karriere an der Uni – obwohl John, Paul, George und Ringo vermutlich nie einen Hörsaal von innen gesehen haben. An der Liverpool Hope University sind 14 Studenten eingetroffen, die die Universität mit einem Master-Titel verlassen wollen. Sein Name: “Die Beatles, Popmusik und Gesellschaft.”

Mary-Lu Zahalan, Musiklehrerin aus Kanada: “Soviel ich weiss, bin ich die erste aus Kanada, die das hier mitmacht. Zuhause war alles aus dem Häuschen – ‘was machst du ? Einen Master-Abschluss über die Beatles ?’ Und alle wollen irgendwie dranbleiben.” Zugelassen wird man nur mit akademischer Vorbildung, das Studium dauert vier mal drei Wochen und ohne Dissertation gibts keinen Titel. Kostenpunkt: knapp 3800 Euro. George Burton, Musiker: “Das war doch längst überfällig – dass man mal einen wissenschaftliche Blick darauf wirft, wie es die Beatles dazu gebracht haben, so ein Phänomen zu werden. Bisher versteht das keiner, sie selber am wenigsten.” Fest steht: Die Beatles sangen von 1960 an zehn Jahre lang zusammen und brachten 1,3 Milliarden Tonträger unter die Leute. Und heute kann die soundsovielte Generation von 13jährigen wieder mal ihre Songs auswendig.