Eilmeldung

Eilmeldung

Entspannung in indonesischem Erdbebengebiet

Sie lesen gerade:

Entspannung in indonesischem Erdbebengebiet

Schriftgrösse Aa Aa

Sechs Tage nach dem schweren Erdbeben in Indonesien beginnt langsam Normalität zurückzukehren. Internationale Hilfsorganisationen haben viele der betroffenen Regionen erreicht.

Zumindest in Großstädten wie in Padan, wird die Bevölkerung mit Nahrungsmitteln versorgt. Doch viele sind traumatisiert von den Schrecken der vergangenen Tage. “Es gibt zu essen, aber ich habe keinen Appetit”, sagte eine Frau in einem Lager für Erdbebenopfer.“Ich fühle mich, als sei mein Herz zerquetscht worden.” Hilfsorganisationen konzentrieren sich verstärkt auf den Wiederaufbau der Infrastruktur der Erdbebenregion. “Die Rettungsarbeiten werden langsam aufgegeben”, erklärt ein Mitarbeiter von Oxfam. “Wir konzentrieren uns jetzt darauf, den Menschen ein Dach über dem Kopf zu geben und sauberes Wasser bereitzustellen. Das ist die nächste Phase unserer Arbeit, bevor wir uns daran machen, langfristige Lösungen zu finden.” Zehntausende von Häusern sind von den Erderschütterungen zerstört worden, darunter auch viele Schulen. Doch für einige hundert Schüler in Padang hat der Unterricht in behelfsmäßigen Unterkünften bereits wieder begonnen.