Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Nordkorea verhandlungsbereit


Nordkorea

Nordkorea verhandlungsbereit

Nordkorea will wieder über sein Atomwaffenprogramm verhandeln. Dies ist ein Ergebnis des Besuchs von Chinas Regierungschef Wen Jiaboa in Nord-Korea. Kim Jong Il hatte die seit 2003 andauernden Sechs-Parteien-Gespräche mit China, Japan, Südkorea, Russland und den USA im April einseitig aufgekündigt.

Nord-Korea machte nun die Rückkehr zu internationalen Verhandlungen vom Verlauf der Gespräche mit den USA abhängig. Die hatten vergangenen Monat direkte Gespräche in Aussicht gestellt. Die US-Regierung erklärte, sie wolle den Abschluss des Besuches von Wen Jiabao abwarten. Dann erst wird entschieden ob der amerikanische Unterhändler nach Pjönjang reist, um Nord-Korea zur Rückkehr an den Verhandlungstisch zu bewegen. Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao ist aus Anlass des 60. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen beider Länder zu einem dreitägigen Besuch nach Nord-Korea gereist.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Politik