Eilmeldung

Eilmeldung

Spektakuläre Entscheidung in Oslo: Der Friedensnobelpreis 2009 geht an Barack Obama

Sie lesen gerade:

Spektakuläre Entscheidung in Oslo: Der Friedensnobelpreis 2009 geht an Barack Obama

Schriftgrösse Aa Aa

Das gab soeben Thorbjörn Jagland, der Vorsitzender der Auswahlkommission des norwegischen Parlaments bekannt.

Obama wird für seinen Einsatz zur “Stärkung der internationalen Diplomatie” ausgezeichnet. Thorbjörn Jagland: “Der US-Präsident in der internationalen Politik ein neues Klima geschaffen. Multilaterale Diplomatie steht mit ihm wieder im Mittelpunkt, besonders die der Vereinten Nationen und anderer internationaler Organisationen. Dialog und Verhandlungen sind hier die bevorzugten Mittel, um auch die schwierigsten internationalen Konflikte zu lösen.” Am 20. Januar 2009 wurde Obama in Washington als Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. Bereits in seiner ersten Rede schwor er seine Landsleute auf einen Neuanfang in Amerika ein und forderte “eine neue Ära” von Verantwortung und Frieden. Dennoch: die Vergabe des Friedensnobelpreises an Barack Obama gilt als ausserordentliche Überraschung. Der Preis ist mit umgerechnet knapp einer Millionen Euro dotiert.