Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Studie zu AIDS in Europa

Sie lesen gerade:

Neue Studie zu AIDS in Europa

Schriftgrösse Aa Aa

AIDS ist in Europa auf dem Vormarsch.

Dies besagt eine neue Studie eines schwedischen Institutes, die in den 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie in Norwegen und der Schweiz durchgeführt wurde. In einer Rangliste, die vor allem auf die Bereiche Prävention und Behandlung von AIDS-Patienten abzielt, liegt Deutschland auf Rang 13, Österreich auf Platz 16. Die Schweiz befindet sich unter den ersten drei Ländern, zusammen mit Luxemburg und Malta. Ganz unten stehen Italien, Griechenland und Rumänien. Die Studie verweist auf das alarmierend ungleiche Verhältnis zwischen der steigenden Zahl der HIV-Infizierten und den gekürzten Mitteln der Behandlung von AIDS-Patienten. Anlaß zur Besorgung gäbe außerdem vor allem auch die fehlende Umsetzung von Anti-AIDS-Strategien im Strafvollzug einiger osteuropäischer Länder. Die Zahl der HIV-Infizierten in Europa wird zur Zeit auf rund 800.000 geschätzt.