Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy junior wehrt sich gegen Vorwurf der Vetternwirtschaft

Sie lesen gerade:

Sarkozy junior wehrt sich gegen Vorwurf der Vetternwirtschaft

Sarkozy junior wehrt sich gegen Vorwurf der Vetternwirtschaft
Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Präsidentensohn Jean Sarkozy hat sich gegen Vorwürfe der Vetternwirtschaft verteidigt: Es seien parteiische Angriffe der politischen Linken, sagte er und räumte zwar ein, mit seinem Vater über die Kandidatur für den Chefposten des Pariser Geschäftsviertels La Défense gesprochen zu haben, doch das sei normal in einer Familie.

Der Präsident erklärte, die Elite werde in Frankreich durch Schulen geschaffen, nicht durch die Geburt. Wohlgeboren zu sein zähle in Frankreich nicht mehr. Um Erfolg zu haben, müsse man hart arbeiten und durch Studium und Arbeit seinen Wert unter Beweis stellen. Im Internet kursiert eine Petition gegen die Kandidatur des Präsidentensohnes für den Chefposten der Entwicklungsgesellschaft von La Défense. Das Geschäftsviertel gilt als Manhattan von Paris; seine Entwicklungsgesellschaft ist eine öffentliche Einrichtung. In ihrem Verwaltungsrat sitzen hohe Regierungsbeamte und Vertreter der Gemeinden.