Eilmeldung

Eilmeldung

Eklat im russischen Parlament

Sie lesen gerade:

Eklat im russischen Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

Aus Protest gegen angebliche Wahlfälschungen bei der Stadtratswahl in Moskau hat ein Großteil der Abgeordneten das russische Parlament verlassen.

Duma-Abgeordnete der nationalistischen LDPR, der Kommunistischen Partei und der Partei Gerechtes Russland forderten Kremlchef Dmitri Medwedew zu einem Krisengespräch auf. Aus der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag war die Partei Geeintes Russland von Regierungschef Putin als Sieger hervorgegangen. Die Wahlkommission hatte der Partei 32 der 35 Sitze im Stadtrat zugesprochen. Bis auf die Kommunisten verfehlten alle anderen die Zugangshürde von 7 Prozent.