Eilmeldung

Eilmeldung

Türkisch- Armenische Fussballdiplomatie

Sie lesen gerade:

Türkisch- Armenische Fussballdiplomatie

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Spannung erwarten Türken und Armenier das WM- Qualifikationsspiel ihrer Nationalmannschaften heute abend im westtürkischen Bursa. Als Zeichen der Annäherung der Staaten werten Beobachter, dass die Präsidenten beider Länder gemeinsam das Spiel im Stadion anschauen wollen.

Zudem haben die Türkei und Armenien am vergangenen Wochenende ein Abkommen unterzeichnet, das die Öffnung der gemeinsamen Grenze vorsieht, die die Türkei 1993 geschlossen hatte. Nach zähen Verhandlungen hatten beide Seiten obendrein die Aufnahme von diplomatischen Beziehungen vereinbart. Die Türkei und Armenien hatten ihre lockeren wirtschaftlichen und politischen Beziehungen 1993 wegen des Konfliktes zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach unterbrochen. Die Türkei hatte sich damals auf die Seite Aserbaidschans gstellt. Zudem ist das Verhältnis wegen des türkischen Massakers an Armeniern im zweiten Weltkrieg gestört.